Holistic Entrepreneur

Journey zum Holistic Entrepreneur

Inhalte

Das zweite Jahr der Holistic Journey nimmt die Veränderungsbegleitung in Organisationen vom Start-up bis zur Konzernstruktur in den Blick. Die Teilnehmenden können in unterschiedlichsten beruflichen Kontexten systemisch-integrale Vorgehensweisen skizzieren, Ressourcen und Stärken im Kontext identifizieren und Umsetzungsschritte wirksam begleiten sowie sinnhaft verankern, sei es als Beratende/r, als Führende/r oder in einer anderen gestaltenden Position von intern oder extern.  

Holistic Entrepreneur:

Der Begriff „Entrepreneur“ bezeichnet Menschen, die selbst Gründer eines Unternehmens sind. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie Produkte / Dienstleistungen positionieren, die Bestehendes ergänzen und zukünftig nützlich sein werden. Auf dem Weg zum Erfolg sind sie oftmals gescheitert. Als Eigenschaften werden Wagemut, Zukunftsorientierung, Lernfähigkeit und Kreativität mit dem Wort Entrepreneur in Verbindung gebracht. Die Bezeichnung Holistic Entrepreneur steht für Menschen, die Fragestellungen in soziotechnischen Systemen ganzheitlich in den Blick nehmen und über die aktuellen Grenzen hinaus denken. Ideenreich, ressourcenorientiert und unternehmerisch finden sie neue Lösungen und sind in der Lage, auch in Netzwerkstrukturen und agilen Kontexten erfolgreich wirksam zu sein.

Tanja Martin

1. Organisationen systemisch-integral begreifen 

Im ersten Modul überblicken wir die Inhalte des zweiten Jahres, die Gruppe findet sich neu und eigene Professionsziele werden festgehalten. Wir betrachten zentrale Perspektiven soziotechnischer Systeme, differenzieren Entwicklungsphasen in Organisationen, Struktur- und Prozessaspekte sowie die Zielsetzungen durch Kunden und Märkte, Gemeinwohlorientierung und Geschäftsstrategien sowie deren Wirkung auf die Organisationskultur. Wir entdecken die Nützlichkeit unterschiedlicher Organisationsprinzipien für unterschiedliche Fragestellungen. Hier nutzen wir systemisch-integrale Konzepte zur Einordnung. Beratungsübungen und methodische Beispiele für OE-Formate verhelfen zu neuen Techniken der Organisationsentwicklung. 

#sozialesTeilsystem #technischeTeilsystem #organisationalesTeilsystem #Holismus #Kultur #ReinventingOrganizations #EFQM #Vision #Mission

2. Systemisch-integrale Transformation vorbereiten und steuern  

Im zweiten Modul nehmen wir den zeitlichen Horizont von Organisationsentwicklungsprojekten in den Blick. Wir beschäftigen uns mit der Struktur und dem Ablauf von Veränderungsprozessen und lernen Techniken kennen, um die Rollen und Funktionen, die vorhandenen Unternehmenskulturen und die Ziele im Blick zu behalten. Wir lernen den Unterschied von Veränderung und Transformation auf organisationaler Ebene kennen und beschäftigen uns mit der Vorbereitung von evolutionären Prozessen. Hierzu erleben wir weitere achtsame Arbeitsformate, die der Zukunft einen Raum geben und der systemisch-integralen Vielschichtigkeit von Organisationen gerecht werden. 

#Transformation #Regnose #Evolution #TheorieU #Glokalisierung #Konnektivität #NeoÖkologie #NewWork #Digitalisierung #VUKA #BANI #Veränderungsreife

3. Selbsterfahrung 2 

Die Selbsterfahrung im Rahmen der Holistic Journey ermöglicht, aufbauend zur Selbsterfahrung im ersten Jahr, sich intensiv mit den Spuren der eigenen Identität auseinanderzusetzen. Wie bin ich der Mensch geworden, der ich heute bin? Wie möchte ich meine Lebenswirklichkeit gestalten?  

#Selbst #Ich #Prozesse #Spuren #Identität #Lebenswirklichkeit #Aufstellungsarbeit #Reflexion #Resonanz #Regnose

4. Führung in der organisationalen Transformation: Wirkung durch Sinnbezüge und Ressourcenorientierung 

Dieses Modul fokussiert auf die Vermittlung von Sinnbezügen in komplexen Transformationsprozessen und die Kommunikation im Prozess. Den gestaltenden Beratenden kommt hier die wichtige Rolle zu, Kundensysteme, Stakeholder und weitere Beteiligte vorurteilsfrei einzubeziehen, Zuversichtlichkeit zu erzeugen und Widersprüche zu balancieren. Ambidextrie wird uns hier genauso beschäftigen wie die vorhandenen Ressourcen, die positive Nutzung von Widerstand als Energiequelle und die Salutogenese. Die Theorie U wird hier einen wichtigen Stellenwert einnehmen und den Teilnehmenden den eigenen Beratungsstil entdecken lassen.  Unterschiedliche Beratungsettings bereiten den Transfer in eigene Projekte vor. 

#Sinn #Ressourcen #TheorieU #gesellschaftlicheVerantwortung #wirtschaftlicheZiele #Soziokratie #Ambidextrie #DesignThinking #Effectuation

5. Arbeit am und im System: Systemisch-integrale Lernformate 

Jede Transformation ist letztlich ein Lernprozess. Diesem zentralen Aspekt der systemisch-integralen Organisationsentwicklung wird das vierte Modul gewidmet. Wir beschäftigen uns damit, wie Menschen und Organisationen in vernetzten, digitalen und systemübergreifenden Leistungsgruppen eine Innovationskultur erschaffen. Spiral Dynamics wird uns hier eine gute Orientierung geben. Stichworte sind hier persönliche Reifung, Rollen in Organisationen, Schwarmintelligenz und WeQ. Über Werkstattarbeiten und Aufstellungsformate finden wir neue Gestaltungsansätze. 

#Reifung #Appreciative Inquiry #WOL #TheaterMetapher #WeQ #Aufstellungsarbeit #SeriousPlay #Agilität #Effectuation

6. Meine Identität und Haltung als Holistic Entrepreneur: Systemisch-integral wirksam sein.

Das letzte Modul des zweiten Ausbildungsjahres bettet die systemisch-integralen Ansätze, die uns über das Jahr begegnet sind, in das große Ganze ein. Anhand der Werkstücke werden die persönlichen Entwicklungen und Herangehensweisen geteilt. Eine Rückschau auf die Gruppenerfahrung und die individuelle Entwicklung zum Holistic Entrepreneur wird verknüpft mit einer persönlichen Vision zur Zukunftsgestaltung.

#Holismus #systemisch #integral #Vision #Mission #Zukunftsgestaltung

Begleitend – Werkstück online
(5 Treffen à 4 Stunden)

Fünf begleitende Treffen dienen einem eigenen Werkstück, in dem sich die Inhalte des zweiten Jahres verankern werden. In den online-basierten Arbeitsgruppen werden Prozesse angeregt und Methoden ausprobiert, die es erlauben, die Kreativität der gesamten Gruppe zu nutzen. Im interaktiven Prozess wächst das Werkstück stetig und wird im Rahmen des Abschlusstermins vorgestellt werden.

Rahmenbedingungen für Lernen und Entwicklung

Wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Umsetzung

Im Rahmen des zweiten Jahres werden wesentliche Inhalte und Techniken der systemischen und der integralen Beratung im Bereich der Organisationsentwicklung vermittelt. Wir legen dabei den Fokus auf die Gestaltung von Beratungsprojekten durch systemische und integrale Perspektiven. Wir legen Wert auf die wissenschaftliche Basis der Inhalte und integrieren unterschiedliche Ansätze und Perspektiven zu einzelnen Wissensbereichen.

Persönliche Reifung 

In achtsam gestalteten Arbeitsformaten wird das Bewusstsein für das eigene Wirken in unterschiedlichen Rollen und Beratungssettings weiter geschärft. Über das eigene Erleben wird die Vielschichtigkeit der systemisch-integralen Herangehensweise spürbar und der eigene Beratungsstil erkennbar. Die professionelle systemisch-integrale Haltung wird so ausgebildet. 

Beratungserfahrung sammeln

Weiterhin bleibt es ein wesentlicher Aspekt des Curriculums, in der Weiterbildungsgruppe Beratungserfahrung zu sammeln. So ist es zentraler Bestandteil, die erlernten Inhalte bzw. die Methoden und Vorgehensweisen der systemisch-integralen Beratung an aktuellen Beratungsanliegen aus den jeweiligen Organisationskontexten praktisch anzuwenden. Damit wird das eigene methodische Spektrum stetig erweitert. 

Holistic Journey Lerntagebuch

Im Lerntagebuch werden wichtige Lernfortschritte und Erkenntnisse durch die Teilnehmenden dokumentiert, die subjektiv als bedeutsam, neuartig und überraschend erlebt wurden. Es entsteht ein Bewusstsein über den eigenen Entwicklungsprozess und neue Ideen können entstehen. 

Zielgruppe

Menschen, die andere führen oder in der persönlichen Entwicklung begleiten oder das in Zukunft tun wollen und dafür eine ganzheitliche Herangehensweise suchen: 

  • Geschäftsführende oder -Leitende
  • Führende
  • Organisations- und Personalentwickelnde
  • Beratende
  • Studierende​

Zertifikat

Holistic Entrepreneur  

Voraussetzung

Voraussetzung ist das Zertifikat zum HOLISTIC PROFESSIONAL

Termine des zweiten Jahres der Holistic Journey – ab 2022

Termin
wird noch bekannt gegeben
Anzahl Stunden Inhalt  Veranstaltungs-Ort  
Termin 1 20 Organisationen systemisch-Integral begreifen  in Präsenz
Werkstück 1Projektauswahl und -BeschreibungOnline 
Termin 2 20 Systemisch-integrale Transformation vorbereiten und steuern  in Präsenz
Werkstück 2  Projektskizze Online
Selbsterfahrung 32  in Präsenz
Werkstück 3  4Inhaltliche Arbeit Online
Termin 4 20Führung in der organisationalen Transformation: Wirkung durch Sinnbezüge und Ressourcenorientierung in Präsenz
Werkstück 4Inhaltliche Arbeit Online
Termin 5  20Arbeit am und im System: Systemisch-integrale Lernformate in Präsenz
Werkstück 5 Inhaltliche Arbeit Online
Termin 6  20Holistic Entrepreneur: Systemisch-Integrale Zukunftsgestaltung  in Präsenz 

Nutzen

Als Holistic Entrepreneur… 

  • kannst du Grundlagen, Theorien und Modelle des systemisch-integralen Ansatzes für die Organisationsentwicklung beschreiben und kannst sie im Hinblick auf Anwendungsfelder unterscheiden. 
  • hast du deine Identität als systemisch-integraler Professional und deine persönlichen Stärken weiterentwickelt. 
  • kannst du verschiedene Wertesysteme in Teams und Organisationen erkennen, annehmen und weiterentwickeln. 
  • kannst du passende Entwicklungsschritte und neue Organisationsformen für Menschen in komplexen Strukturen gestalten.
  • kannst du Transformation und Salutogenese erfolgreich verbinden. 
  • hast du praktische Erfahrung in Beratungsprojekten und Umsetzungsideen gesammelt. 
  • kannst du das Handwerkszeug für die systemisch-integrale Führung oder Beratung in deinem Kontext kreativ anwenden. 

Kosten 1)

Kategoriezzgl. MwSt.inkl. MwSt.
Unternehmenskunden9.500,00 €11.305,00 €
Selbstzahler7.300,00 €8.687,00 €
Alumni 2)1.700,00 €2.023,00 €
Studierende550,00 €654,50 €
1) Mit der Staffelung der Teilnahmegebühr wollen wir jungen Menschen bereits während des Studiums und auf dem Weg in die Arbeitswelt eine hochwertige Professionalisierung ermöglichen.
2) Als Alumni zählen ehemalige Studierende innerhalb der ersten 3 Berufsjahre nach Abschluss des Studiums.

Status

Buchung wird in Kürze freigeschaltet

Zur Anmeldung

Holistic Journey folgen